Jetzt Anmelden – Werksbesuch Berthold HERMLE AG

Werksbesuch Berthold HERMLE AG

Der Technologieverbund TechnologyMountains richtet am Donnerstag, den 21. März 2024 mit der Cluster-Initiative Hochform einen Betriebsbesuch bei der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG aus. Mit einem spannenden Vortragsprogramm erhalten Teilnehmende Einblicke bei einem der führenden Hersteller von Fräsmaschinen. Die Hermle AG ist ein renommiertes Unternehmen, das national wie international eine Spitzenstellung einnimmt. Durch immer neue Innovationen zählt Hermle zu den führenden Herstellern von Bearbeitungszentren.

Der Slogan der HERMLE AG, “besser fräsen”, unterstreicht herausragende Ergebnisse durch herausragenden Anspruch. Er steht für leistungsstarke und hoch innovative Bearbeitungszentren, die national und international führend sind. Er repräsentiert auch ein weitreichendes und engmaschiges Vertriebs- und Servicenetz sowie eine weltweite Präsenz mit über 30.000 erfolgreich installierten Maschinen. Letztendlich steht er für den Erfolg der Kunden, die mit den Produkten von HERMLE beste Ergebnisse in Bezug auf Präzision und Wirtschaftlichkeit erzielen. Insgesamt sind dies die besten Voraussetzungen, die HERMLE zu einem führenden Partner in vielen Schlüsselbranchen machen. Von großen komplexen Bauteilen bis zu Kleinstbauteilen im Hightech-Bereich, von Medizintechnik bis Rennsport – HERMLE ist stets vorne mit dabei!

Sichern Sie sich jetzt einen der begrenzten Plätze

Veranstaltet durch:

Technologieverbund TechnologyMountains
Werksbesuch Berthold HERMLE AG
Cluster-Initiative Hochform

Das ausführliche Programm und weitere Informationen finden Sie hier in unserer Programmbroschüre

🚀 Neues Jahr, neue Ideen! 🚀 – Ausblick auf 2024

Das Jahr 2024 startet beim TechnologyMountains e.V. mit voller Power und innovativen Plänen. Unser Vorstandsvorsitzender Jürgen Noailles und sein Stellvertreter Holger Reinecke trafen sich zu einem inspirierenden Jahresplanungstreffen. Hier einige Highlights:
 
🔎 Ausblick auf 2024: Wir haben vielfältige Dienstleistungsangebote und Veranstaltungsformate analysiert, um auch dieses Jahr wieder erfolgreich für unsere Mitgliedsunternehmen auszugestalten.

🤝 Branchenübergreifende Zusammenarbeit: Ein Blick auf den aktuellen Stand in unsere aktuellen Schlüsselbranchen #Medizintechnik, #Mikrotechnik und #Kunststofftechnik zeigt, dass Innovation und Fortschritt Hand in Hand gehen.

📈 Neue Horizonte durch Zukunftstrends: Neue Themen, darunter z.B. der Einsatz von Künstlicher Intelligenz, sehen wir als Schlüssel für zukünftige Erfolge.
 
Wir freuen uns auf ein innovatives und erfolgversprechendes Jahr 2024 mit unseren Mitgliedsunternehmen. Seien Sie gespannt auf viele neue Akzente und gemeinsame Erfolge! 🔜 🚀

Besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Das Jahr 2024 startet beim TechnologyMountains e.V.  mit voller Power und innovativen Plänen. Unser Vorstandsvorsitzender Jürgen Noailles und sein Stellvertreter Holger Reinecke trafen sich zu einem inspirierenden Jahresplanungstreffen.

v.l.n.r. Holger Reinecke, Jürgen Noailles

Erklimmen Sie mit uns neue Gipfel bei den MountainsTouren von TechnologyMountains!

Die beliebte Veranstaltungsreihe “MountainsTour” des Technologieverbunds TechnologyMountains geht in die nächste Runde! Die MountainsTouren bieten die einzigartige Gelegenheit, direkt in die Welt führender Unternehmen einzutauchen und spannende Einblicke von Experten zu erhalten.

Warum Teilnehmen?

Die Vernetzung von Unternehmen ist der Schlüssel zum Erfolg, und das wissen wir bei TechnologyMountains genau. Aus diesem Grund ist es unser zentrales Anliegen, den Austausch unserer Mitglieder über Branchen-, Technologie- und Landesgrenzen hinweg zu fördern. Denn erfolgreiche Netzwerke sind der Treibstoff für Innovation und Wachstum.

Was erwartet Sie?

Die MountainsTouren bieten nicht nur faszinierende Einblicke in innovative Unternehmen, sondern auch die Möglichkeit, Ihr eigenes Netzwerk zu erweitern. Unsere Experten teilen ihre Erfahrungen und Expertise, während Sie die Gelegenheit haben, sich mit Gleichgesinnten in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen.

Wann und Wo?

Die genauen Termine und Orte der kommenden MountainsTouren entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender auf unserer Website oder der unten stehenden Übersicht.

Bereichern Sie Ihr Netzwerk und Ihren Horizont!

Wir laden Sie herzlich ein, an den MountainsTouren teilzunehmen und von den Einblicken führender Experten zu profitieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich inspirieren zu lassen, Ihr Wissen zu erweitern und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihren Platz für die nächsten MountainsTouren!

Folgende Mitgliedsunternehmen öffnen 2024 ihre Türen und Produktionsstätten für Sie:

Lassen Sie sich von neuen Aus- und Einblicken inspirieren. Interessante Referenten erwarten Sie, Informationen über aktuelle Themen und Trends erweitern Ihren Horizont.

So schön war’s beim Gipfeltreffen 2023

Sommerempfang von TechnologyMountains lockt die Besucher auf den Honberg

Tuttlingen – TechnologyMountains e. V. hatte jüngst zum Sommerempfang auf den Tuttlinger Honberg geladen – und viele Gäste nahmen die Gelegenheit wahr, beim “Gipfeltreffen” gemütliche und genussvolle Stunden zu verbringen. Eine kleine Bildergalerie vermittelt Eindrücke von dem besonderen Abend.

500 Teilnehmende beim InnovationForum Medizintechnik – Taking health to a new level!

Ausprobieren, Netzwerken, ins Gespräch kommen, Inspiration, Impulse bekommen, Neues entdecken, Zukunft gestalten, das alles war das InnovationForum Medizintechnik in Tuttlingen.

Kooperationen, Anbandeln mit anderen Firmen, genau darum soll es beim Innovation Forum gehen. „Vielleicht ist der Nachbar links oder rechts von Ihnen schon Ihr neuer Kooperationspartner“, sagte Yvonne Glienke, Geschäftsführerin von Medical Mountains, schon bei der Begrüßung.

Wie Daten die Therapien verändern 

Trendthemen waren neben Robotik und 3D-Druck vor allem künstliche Intelligenz und wie sich Daten in der Medizin einsetzen lassen. Hauptredner Dirk Wilhelm, Oberarzt am Klinikum rechts der Isar in München, stellte etwa seinen Ansatz zur modellbasierten Medizin vor.

„Jede Information kann irgendwie genutzt werden“, ist er überzeugt. Technik im Krankenhaus ebenso wie Daten zum Patienten könnten helfen, Therapien und Eingriffe zu verbessern. Seine Vision ist ein virtuelles Abbild einer Klinik, anhand dessen Prozesse geplant, überwacht, kontrolliert und optimiert werden.

Der Zuspruch war groß, nicht nur bei seiner Rede. Mit etwa 500 Besucherinnen und Besucher gab es erneut einen Rekord beim Innovation Forum.

Sie sind an gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen interessiert? Sie wollen Teil des größten Technologieverbunds im Schwarzwald sein?
Sprechen Sie uns an und werden Sie Mitglied! Jetzt informieren.

Besuch bei den Engineers of Light der Herbert Waldmann GmbH

Rund 30 Gäste fanden sich vergangene Woche bei der TechnologyMountains Tour zu Waldmann zusammen. Weg vom Motto „work harder“ hin zum Motto „work smarter“ wurden den interessierten Teilnehmern die tiefgreifenden Änderungen bei Waldmann von den beiden Geschäftsführern vermittelt. Nach einem Rundgang nutzen die Gäste bei einem gemeinsamen Get-Together die Gelegenheit den tiefgreifenden Wandlungsprozess ausführlich zu diskutieren und sich untereinander auszutauschen.

TechnologyMountains e.V. präsentiert sich in der “go-cluster”-Kampagne “Clustermanagements stellen sich vor”

📣 Clustermanagements stellen sich vor: In der „go-cluster“ -Kampagne sprechen Mitarbeitende aus Clustermanagements über sich und die Mitgliedschaft im Programm „go-cluster“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.
 
Diesmal erläutern Yvonne Glienke und Thomas Wolf, Geschäftsführende des TechnologyMountains e.V., wie sie mit dem Berufsfeld Clustermanagement in Kontakt gekommen sind, welche Aufgaben sie als Clustermanagement übernehmen und welche Mehrwerte das Programm „go-cluster“ für die Clusterarbeit bietet.
 
👉 Hier geht es zum Interview.

Weitere Veranstaltungen der Clusterinitiative können Sie unserem Veranstaltungskalender entnehmen.

Sie sind interessiert an einer Mitgliedschaft? Sprechen Sie uns an!

v.l.n.r Yvonne Glienke (Geschäftsführerin TechnologyMountains e.V.), Thomas Wolf (Geschäftsführer TechnologyMountains e.V.)

Vorstandstreffen von TechnologyMountains – Ausblicke in die Zukunft

Am vergangenen Montag hat sich der neu gewählte Vorstand von TechnologyMountains zu einem Kennenlerngespräch und einem gemeinsamen Austausch zusammengefunden. Neben aktuellen Themen, bevorstehenden Veranstaltungen und verbleibenden Höhepunkten im Jahr 2023 wurde auch ein Blick in die Zukunft gewagt. Wie will sich die Cluster-Initiative in den nächsten Jahren weiterentwickeln? Welche Schwerpunkte werden gesetzt? Wo positioniert sich der größte Technologieverbund im Schwarzwald in Sachen Zukunftstechnologien? Das Vorstandsteam sowie die beiden Geschäftsführer Yvonne Glienke und Thomas Wolf und Projektleitung Daniela Jardot freuen sich auf spannende Projekte im Jahr 2024 und planen zusammen die Roadmap für die kommenden Jahre bzw. Jahrzehnte.

v.l.n.r. Thomas Wolf (Geschäftsführer TechnologyMountains e.V.), Prof. Dr. Holger Reinecke (Vorstandsmitglied der Aesculap AG und CEO der Schölly Fiberoptic GmbH, Tuttlingen), Daniela Jardot (Projektleitung TechnologyMountains e.V.), Gerhard Hipp (Anton Hipp GmbH, Fridingen), Thomas Albiez (Hauptgeschäftsführer der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Villingen-Schwenningen), Carina Bertram (VBM Medizintechnik GmbH, Sulz), Simone Pajunk-Schelling (Pajunk GmbH Medizintechnologie, Geisingen), Eduard Steidle (Micromed Medizintechnik GmbH, Wurmlingen), Jürgen Noailles (Geschäftsführer der Firma Stein Automation GmbH & Co. KG, Villingen-Schwenningen), Prof. Alfons Dehé (Hahn-Schickard-Gesellschaft), Yvonne Glienke (Geschäftsführerin TechnologyMountains e.V.)

TechnologyMountains im Podcast zum Thema Künstliche Intelligenz in der Region: 𝐌𝐞𝐡𝐫 𝐊𝐈-𝐄𝐯𝐨𝐥𝐮𝐭𝐢𝐨𝐧, 𝐰𝐞𝐧𝐢𝐠𝐞𝐫 𝐊𝐈-𝐑𝐞𝐯𝐨𝐥𝐮𝐭𝐢𝐨𝐧!

Die Künstliche Intelligenz ist eine der stärksten Innovationstreiber unserer Zeit geworden und verändert schon jetzt viele Lebensbereiche.
Damit beschäftigen sich auch baden-württembergische Clusterinitiativen und Wirtschaftsförderungen, um ihre Mitglieder und Unternehmen in der Region bei der Transformation unterstützen zu können.

🎯 Welche Maßnahmen sind hier gefordert?
🎯 Wie können KI-Technologien mit Hilfe von Branchennetzwerken insbesondere KMU nähergebracht werden und welche Strategien sind hierfür nötig?
🎯 Wo sehen Akteurinnen und Akteure die größten Herausforderungen bei der Sensibilisierung, Implementierung und Nutzung der neuen Technologien?
 
💡 Diese und viele weitere Fragen hat unsere Geschäftsführung Yvonne Glienke und Thomas Wolf von TechnologyMountains e.V. in der neusten Folge des Podcasts TransFormsache aufgegriffen.

🔔 Weitere Infos sowie die gesamte Folge finden Sie hier.

🔊 Reinhören lohnt sich!

Suchen Sie weitere Veranstaltungen zum Thema Künstliche Intelligenz? Werfen Sie einen Blick in unseren Veranstaltungskalender!

TechnologyMountains wird 90. Initiative im Netzwerk regionaler Industrieinitiativen

Die Service- und Beratungsstelle für regionale Industrieinitiativen setzt sich für mehr Sichtbarkeit für die regionale Industrie und eine positive Wahrnehmung ihrer Leistungen für die Gesellschaft ein. An der Schnittstelle zwischen regionaler, Landes- und Bundesebene agiert sie als Kommunikationsdrehscheibe zwischen den Industrieinitiativen. Die Service- und Beratungsstelle macht auf lokale und regionale Themen der Industrie auf Bundesebene sichtbar und trägt gleichzeitig industriepolitische Impulse in die Initiativen vor Ort.

Als nunmehr 90. Initiative setzt TechnologyMountains als Bindeglied zwischen Industrie und Forschung auf die Vermittlung technischen Know-hows über die Branchengrenzen hinweg. In Zusammenarbeit mit seinen rund 460 Mitgliedsunternehmen initiiert es nicht nur gemeinsame Forschungs- und Verbundprojekte, sondern schafft auch wichtige Synergieeffekte durch Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Branchen.

TechnologyMountains freut sich auf dem gemeinsamen Dialog mit anderen regionalen Industrieinitativen – als Vertreter von Forschung und Industrie agiert die Clusterinitiative als wesentliche Fortschritttreiberin für die zukunftsrelevanten Themen der Gesellschaft. Industrielle Forschung und Entwicklung, Produktion von Gütern des täglichen Bedarfs, Kommunikation, aber auch unsere Gesundheit hängen von der Innovationskraft der Industrie und ihrer Beschäftigten ab. Industrie mobilisiert, gibt Möglichkeiten zur Entfaltung des kreativen Potentials ihrer Beschäftigten, sorgt für eine stabile Lebens- und Karriereplanung. Sie eröffnet Zukunftsperspektiven und ebnet der Gesellschaft den Weg dahin.