7. InnovationForum Kunststofftechnik

Ihr Erfolg hängt davon ab, dass Sie auf dem neuesten technischen Stand bleiben, Impulse erhalten und Ihr Netzwerk pflegen. Hierbei möchten wir Sie unterstützen. Wir zeigen kunststofftechnische Trends, Praxisumsetzungen und Entwicklungen. Unsere Themen 2023 umfassen:

  • Nachhaltigkeit im Unternehmen – was ist zu tun
  • Recycling- & Biokunststoffe richtig auswählen
  • Praxisbeispiel: Digitalisierung effektiv umgesetzt
  • Inline-Viskositätsmessung vermeidet Prozessschwankungen
  • Energieeffizienz an Maschine; Peripherie & Spritzgießwerkzeug
  • Benchmark: EMV Abschirmung durch Kunststoffe
  • Körperschallmessung an Spritzgießwerkzeugen – Ausfälle frühzeitig erkennen

Unser Ziel ist es, Sie über die aktuellen Themen zu informieren und eine Plattform zum Netzwerken zur Verfügung zu stellen. Die begleitende Ausstellung und der Dialog mit Experten sind wertvolle Kontakte für Ihre Projekte und Vorhaben.

Eine Veranstaltung von:

Partner:

19. April 2023

10 – 16 Uhr

Neue Tonhalle Villingen

Informationen für:

Entwicklungen kennenlernen.

Programm am 19. April 2023

Dr. Harald Stallforth, TechnologyMountains e.V.

9:10 Uhr | Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil eine Übersicht des Machbaren und deren Notwendigkeit
Ludger Wüller, Kunststoff-Institut

09:30 Uhr | Recycling von Kunststoffen – oder doch Biomaterialien
Hanna Steffen, Kunststoff-Institut

09:50 Uhr | Papierspritzguss – biobasierte und kompostierbare Bauteile
Niclas Beutler, Nature Compound GmbH

11:00 Uhr | Digitalisierung im Spritzgießprozess effektiv und nachhaltig – ein Praxisbeispiel
Benjamin Franz & Stefan Jäger, ARBURG GmbH + Co KG

11:20 Uhr | Steter Tropfen höhlt den Rahmen – Ganzheitliche Produktentwicklung eines carbonfaserverstärkten Fahrradrahmens
Steffen Paul (Anke Prätorius), SimpaTec GmbH

11:40 Uhr | Inline-Viskositätsmessung zur Optimierung von Prozessschwankungen
Peter Wappler, Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.

13:20 Uhr | Kostenseitig und politisch zwingend – Energieeffizienz im Spritzgießen 2023
Claus Wilde, ENGEL Deutschland GmbH

13:40 Uhr | Energieeinsparpotentiale bei der Temperierung von Spritzgießwerkzeugen
Albrecht Weipert, HB-Therm GmbH

14:00 Uhr | Besser als man denkt – Einsatz 3D gedruckter Werkzeugeinsätze zur Reduzierung von Zykluszeiten und Energie
Jan Bayerbach, H&B Electronic GmbH & Co.KG

15:00 Uhr | PP Compounds: Alte Bekannte für neue Herausforderungen
Heiko Früchtl, Grässlin Süd GmbH

15:20 Uhr | Benchmark: EMV Abschirmung durch Kunststoffe
Falko Pithan, Kunststoff-Institut

15:40 Uhr | Einsatz von Körperschall zur Überwachung von Spritzgießwerkzeugen
Matthias Korres, Kunststoff-Institut

Marius Fedler, Kunststoff-Institut Südwest


Von Expertenwissen profitieren.

Informationen für Besucher

Was erwartet mich?
  • Informationen zu neuen Entwicklungen und Trends in der Kunststofftechnik
  • Interessante Vorträge und Expertengespräche
  • Forumsbegleitende Ausstellung von renommierten Unternehmen und Instituten
  • Zugang zu Know-how der Aussteller und der vortragenden Referenten
  • Fachlicher Austausch rund um die Themen, die die Kunststoffverarbeiter bewegen
  • Anregungen für neue Möglichkeiten zur Herstellung von Bauteilen
  • Inspirationen für neue Entwicklungsprojekte
  • Interessante Kontakte und neue Partner für Entwicklung, Produktion und Marketing
  • Spannende Gespräche in angenehmer Atmosphäre
Worum geht es?

Die Kunststoffbranche hat eine Menge Störfeuer in den letzten Monaten erhalten, jetzt ist es Zeit, effektive Lösungen an die Hand zu geben. Das ist im Jahr 2023 wichtig!

  • Nachhaltigkeit im Unternehmen – was ist zu tun
  • Recycling- & Biokunststoffe richtig auswählen
  • Praxisbeispiel: Digitalisierung effektiv umgesetzt
  • Inline-Viskositätsmessung vermeidet Prozessschwankungen
  • Energieeffizienz an Maschine; Peripherie & Spritzgießwerkzeug
  • Benchmark: EMV Abschirmung durch Kunststoffe
  • Körperschallmessung an Spritzgießwerkzeugen – Ausfälle frühzeitig erkennen

Die Kunststoffverarbeiter wurden in den letzten Monaten mit vielen Dingen konfrontiert. Dies waren vor allem der Imageverlust von Kunststoffen, der wirtschaftliche Rückgang durch schwächelnde Abnehmerbereiche, Rohstoffmangel & Energiekrise, um nur Einige zu nennen.

Wir möchten Ihnen mit dieser Veranstaltung Denkanstöße geben, wie Sie die Themen Nachhaltigkeit, Einsatz von Recyclingmaterial und kompostierfähige Bauteile ins eigene Unternehmen bringen und sich gegenüber dem Wettbewerb vorteilhaft, auch im Hinblick auf Ihre CO2-Emission, positionieren.

Ferner müssen Kosten eingespart werden. Hier können die Digitalisierung, eine durchgängige Konstruktion und der Einsatz von energieeffizienten Spritzgießmaschinen, Werkzeugen & Peripherie effektive Tools darstellen.

Einen der größten Hebel in Bezug auf die Nachhaltigkeit, Energieeffizienz & Kosten haben wir über die Werkstoffe. Hier können Kunststoffe ein Teil der Lösung sein. Durch Einsatz EMV schirmender Kunststoffe kann bspw. auf hybride Konstruktionen verzichtet werden. Ferner stellt sich der Klassiker PP neuen Herausforderungen und dringt in Felder ein, die in der Vergangenheit technischen Polymeren vorbehalten waren.

Der Blick nach vorn darf nicht fehlen. Dem Kommen wir nach, indem wir uns mit dem Einsatz der Körperschallmessung an Spritzgießwerkzeugen zur Überwachung und der Inline-Viskositätsmessung zur Vermeidung von Prozessschwankungen auseinandersetzen.

Ergänzt wird die Veranstaltung um eine Ausstellung. Nutzen Sie die Möglichkeit, vor Ort Exponate, Werkstoffe zu sichten und mit den Experten ins Gespräch zu kommen. Der Technologieverbund TechnologyMountains e.V. und das Kunststoff- Institut Südwest setzen mit dieser Veranstaltung gezielt auf einen technologisch übergreifenden Dialog und Austausch.

Teilnahmegebühr

440,- Euro (zzgl. 19% MwSt.)
inkl. Veranstaltungsunterlagen, Pausenverpflegung


Early-Bird-Rabatt
10 % Ermäßigung bei Buchung bis 22. März2023


50,- Euro (brutto)
für Studierende und Doktoranden (Nachweis erforderlich)

Mitglieder von TechnologyMountains e. V., der Trägergesellschaft vom Kunststoff-Institut Lüdenscheid sowie VDWF-Mitglieder erhalten 50 % Nachlass.

Mitglieder des INNONET-Netzwerkes erhalten 10 % Nachlass.

Anmeldung

Sie können sich hier bis zum 17.04.2023 online anmelden:


Informationen für Aussteller

Ausstellergebühr

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf der begleitenden Ausstellung unseres Innovation Forum Kunststofftechnik

  • Präsentation auf ca 2m² (Tisch + bis zu 2 Roll-up-Banner)
    490,- € zzgl. 19% MwSt. (inkl. 1x Eintritt)

Im Preis enthalten sind Standgebühr, Veranstaltungsunterlagen, Teilnahme an den Fachvorträgen, Pausenverpflegung und Getränke.

Mitglieder des Technologieverbundes TechnologyMountains e.V. und INNONET-Mitglieder erhalten 10 % Rabatt.

Informationen zur weiteren Standausstattung erhalten Sie auf Anfrage.

Kontakt und Anmeldung

Um sich als Aussteller anzumelden, wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an Daniela Pinno:
pinno@kunststoff-institut.de.

Letzter Anmeldetermin für Aussteller: 5. April 2023

Ins Gespräch kommen und Kontakte knüpfen.

Location

Neue Tonhalle Villingen

Bertholdstraße 7
78050 Villingen-Schwenningen

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Daniela Jardot

Projektleitung | Mitgliederservice
TechnologyMountains e.V.

Tel.: +49 (0) 7721 922-121
jardot@technologymountains.de

Daniela Pinno

Administration
Kunststoff-Institut

Tel.: +49 (0) 2351 1064-811
pinno@kunststoff-institut.de