Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

Stefan Weber
Geschäftsführung Produktion & Technik

Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
Seedorferstraße 91
78713 Schramberg-Waldmössingen

Telefon: +49 7402 74-0
Fax: +49 7402 74-7211

www.sw-machines.de
info@sw-machines.de

Die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH (SW) mit Hauptsitz in Schramberg – Waldmössingen ist ein expandierender Hersteller von international erfolgreich eingesetzten Fertigungssystemen. SW beschäftigt derzeit ca. 1.100 Mitarbeiter/innen weltweit und erzielte 2019 einen Gruppenumsatz von rund 350 Mio. Euro.

Ein-, zwei-, drei- und vierspindlige horizontale Bearbeitungszentren sowie Mehrspindel-Bohrkopfmaschinen bestimmen das SW-Portfolio. Die verschiedenen Baureihen ermöglichen eine vier- und fünfachsige sowie fünfachs-simultane Bearbeitung von komplexen Werkstücken aus Metall. Das Spektrum reicht von der Feinbearbeitung kleinster Bauteile bis hin zum automatisierten Be- und Entladen von Werkstücken mit max. 1500 x 950 x 650 mm Abmessung. Als Lösungslieferant automatisiert SW komplette Fertigungslinien und übernimmt die gesamte Prozessplanung – vom Roh- bis zum Fertigteil. Im Vordergrund stehen bei SW die Menschen – Technology People – die die Prozesse und Fertigungslösungen entwickeln, bauen und erfolgreich zum Einsatz bringen.

Als ein schnell wachsendes Maschinenbauunternehmen mit großem Drang zur Digitalisierung, hat SW innovative Softwarelösungen entwickelt um den wichtigen Anforderungen wie Reproduzierbarkeit, Rückverfolgbarkeit oder auch Zustandsüberwachung gewährleisten zu können.

Im Bereich der mehrspindligen Bearbeitungszentren ist SW Weltmarktführer. Die energieeffizienten Fertigungslösungen werden in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie sowie den Bereichen Aerospace, Hydraulik, Pneumatik, Medizin- und Feinwerktechnik eingesetzt. Neben dem Automatisierungsspezialisten SW Automation in Tettnang hat SW Tochterunternehmen in Frankreich, Italien und Polen als auch den USA, in China sowie in Mexiko.


Wir Bieten

Mehrspindlige horizontale Bearbeitungszentren für die Feinbearbeitung kleinster Bauteile bis hin zum automatisierten Be- und Entladen von großen Werkstücken mit max. 1500 x 950 x 650 mm Abmessung. Als Lösungslieferant automatisiert SW komplette Fertigungslinien und übernimmt die gesamte Prozessplanung.


Schlagwörter
| | | | | | | | | | | |